Wasserstrahldüsen

durable water jet nozzle

Wegen ihrer besonderen Struktur zeichnen sich nanokristalline Feststoffe im Vergleich zu konventionellen Materialien oft durch unterschiedliche Eigenschaften aus, sowohl  physische (hinsichtlich Wärme, Wärmedehnung, Temperaturen usw.), als auch mechanische (mit Blick auf Festigkeit, Härte, Verschleißfestigkeit, Widerstandsfähigkeit gegen Erosion usw.). Eine der zur Herstellung dieser Materialien angewandten Technologien ist die Pulvermetallurgie, bei der zur Pulververdichtung die folgenden Techniken benutzt werden: langsames Sintern, Heißpressen oder statisches Heißpressen.

Bei der herkömmlichen Pulvertechnologie  zum Sintern von Pulver wird das Sintern in der Regel mit  gleichzeitigem Stanzen/Pressen verwendet.

Das Pulversintern in diesen Vorgängen erfolgt durch einen diffusen Massentransport zwischen den Teilchen des verdichteten Pulvers auf der Kontaktstelle, meist im Anwesenheitspunkt eines Reglers oder anderer Substanzen, die bei der Zerstörung von den eine Diffusion verhindernden Barrieren helfen. Wegen der Notwendigkeit einer dauerhaften Wärmeaussetzung werden diese Vorgänge im Allgemeinen zum Wachstum des Granulats und zum Verlust der aus nanokristalliner Struktur resultierenden Eigenschaften führen.

Die GeniCore-Lösungen ermöglichen die Vorbereitung nanokristalliner Materialien mit hoher Härte und erhöhter Verschleißfestigkeit. Dieses Ziel erreicht man  sowohl durch eine entsprechende Auswahl der Materialzusammensetzung (über die Möglichkeit, Materialien mit oder ohne Verbindungsphase zu nutzen) als auch durch die GeniCore-Sintermethoden, welche eine erhebliche Reduzierung des Wachstums an ungünstigem Granulat erlauben und damit auch den Verlust der einzigartigen, aus den nanokristallinen Strukturen resultierenden Eigenschaften verhindern.