PPC

PPC pulse plasma compaction

PPC (Pulse Plasma Compaction – auf Deutsch Funkenplasmasintern) ist ein Gerät zum Sintern einer breiten Palette von Pulverstoffen durch eine präzise und schnelle Temperaturanpassung im Sintervorgang. Dieses Gerät eignet sich zur Anwendung bei Sintern mit hohen und schmalen Impulsen, die sich mit einer hohen Frequenz wiederholen und zugleich eine lange Zeitdauer im Kondensatorbatterien-Kreis sicherstellen.

Einer der Faktoren, die für die Verwendung von elektronischen Hochstromschlüsseln sprechen, ist die Bildung von Rechteckimpulsen mit einer Dauer von einigen hundert Mikrosekunden und mit einer einstellbaren Stromstärke von bereits mehreren kA. Die Möglichkeit der Bildung von Stromimpulsen kann nicht mit Hilfe von anderen bekannten Halbleiter-Anschlüssen oder mechanischen Schaltern erreicht werden, die die Oszillationsentladung der Batterie ausnutzen.  Die Amplitude jeder nächsten Hälfte ist kleiner und kann nicht kontrolliert/überwacht werden, daher schwankt auch der Wert der gelieferter Energie.

Einer der in der PPC Vorrichtung verwendeten GeniCore -Lösungen:

  • Rechteckimpulse ,
  • gleiche Amplitude,
  • gleiche Energie,
  • die Möglichkeit zur Kontrolle des Betriebs des elektronischen Schlüssels durch die Form des Impulssignals  - Batterieentladung - oszillierender Rückgang vs. rechteckiges Signal,
  • rechteckiger Verlauf – kann  nicht von anderen mechanischen Schaltern und Halbleiterschaltern erzielt werden .